Product was successfully added to your shopping cart.

Woche 06 narzisse

 
Über diesen
Strauss
 
Heute kombinieren wir einen schönen heimischen Frühlingsblüher mit ein klein wenig Extravaganz.
Der gefüllten Narzisse geben wir einen vielblütigen leuchtenden Begleiter- die Zweige der Silberakazie, auch falsche Mimose genannt.
Es gibt eine schöne Geschichte zum Namen der Narzisse.
In der vom alten Griechen Ovid geschriebenen Sage von Narziss verliebt sich ein schöner Jüngling in sein eigenes Spiegelbild. So selbstverliebt und eigenwillig wie dieser ist auch die Blume Narzisse.
Sie lässt andere neben sich nicht gelten, indem sie einen giftigen Schleim absondert.
Ein kleiner Trick hilft die Narzissen doch mit anderen Schnittblumen zu kombinieren:
Man schneidet die Narzisse an, gibt sie alleine für ca. zehn Stunden in Wasser mit Pflanzennahrung und schneidet sie danach nicht mehr an.


Wie immer wünschen wir viel Freude mit Ihren Blumen!
Wissenswertes & Tipps
  1. Verwendete Blumen
    Gefüllte Narzissen 'Golden Ducat', gelb
    Zweige der Silber-Akazie, gelb-blühend
  2. Herkunft
    Narzissen: Gärtnerei Gegenbauer, Wolfsgraben
    Silberakazie: Gärtnerei Schmidl (Import aus Italien)
  3. Pflege
     

    Wir haben die Narzissen für Sie schon ausgegiftet, daher bitte nicht mehr anschneiden.

     

    Bitte geben Sie den Strauss in warmes Wasser und haben Sie Geduld, die Narzissen werden sich bald öffnen.

STRAUSS TEILEN
 

jede woche neu